Veganer Schokokuchen

Lockerleicht, süß und saftig – so sollte Schokokuchen sein. Aber was schmeckt besser, die herkömmliche oder die vegane Variante?

Herkömmlicher Schokokuchen

Für einen sehr saftigen (und sehr kalorienreichen 😉 ) Schokokuchen lasse ich Butter und Kuvertüre in einem Topf schmelzen, dann löse ich den Zucker darin auf. Anschließend nehme ich den Topf vom Herd, gebe Eier, Mehl, Backpulver und ggf. gehackte Nüsse hinzu und backe das Ganze in einer Springform bei 180 Grad. Eine Dreiviertelstunde später hat man einen eher flachen, aber tagelang saftigen, brownie-ähnlichen Schokokuchen.

Veganer Schokokuchen

Neulich hatte ich weder Butter noch Eier im Kühlschrank – warum also nicht mal die vegane Variante probieren? Ich war erstaunt, wie simpel und schnell die Zubereitung geht. Nehmt einfach euer gewohntes Rezept, lasst die Eier weg und ersetzt die Butter durch Öl. So einfach geht´s:

Schokokuchen
Ihr benötigt die üblichen Zutaten wie (Dinkel-)Mehl, Zucker (oder Zuckerersatz), Backkakao, Backpulver und Vanillezucker oder Backaroma. Statt Eiern und Butter benutzt ihr Speiseöl (z. B. Sonnenblumenöl) und Wasser.
Schokokuchen
Mehl, Zucker, Backpulver, Backaroma und Backkakao vermischen.
Schokokuchen
Nach und nach Wasser und Öl hinzugeben und dabei immer weiterrühren.
Schokokuchen
Es entsteht eine cremige Schokomasse. Um kleinere Klümpchen wie bei mir zu vermeiden, das Mehl vorab am besten sieben 😀
Schokokuchen
Nach ca. 40 Minuten bei 180 Grad ist der Schokokuchen fertig!
Schokokuchen
Wie herkömmlicher Schokokuchen schmeckt er super zu einem Tässchen Kaffee – natürlich stilecht mit Soja- oder Reismilch 😉
Schokokuchen
Der Kuchen hielt glücklicherweise auch ohne Eier gut zusammen. So eignet er sich auch problemlos für unterwegs.

Meinung zum veganen Schokokuchen

Der Kuchen war zu meiner Überraschung luftig, saftig und süß – einfach lecker! Man hat allerdings schon das Gefühl, dass etwas fehlt, wenn man die herkömmliche Variante gewohnt ist. Wenn ich unabhängig von gesundheitlichen Aspekten die Wahl hätte, würde ich mich wohl für den Geschmack des klassischen Schokokuchens entscheiden.

Allen, die gerade keine Eier oder Butter im Kühlschrank haben, allen Neugierigen und natürlich allen Vollzeit-Veganern kann ich diesen schnellen, einfachen und leckeren Kuchen aber sehr empfehlen!

Habt ihr schon mal vegan gebacken und wie fandet ihr es? Was sind eure veganen Lieblingskuchen?