Blogparade: Lieblingsbücher

Hiermit möchten wir die Blogparade „Lieblingsbücher“ ins Leben rufen!

Schreibt euren Lesern, warum ihr gerne lest und was Bücher für euch bedeuten. Postet Fotos eurer Lieblingsbücher und erzählt kurz, warum ihr sie so sehr liebt! Verlinkt diesen Beitrag in eurem Post und schreibt euren Link in die Kommentare dieses Beitrags. Dann kann ich hier ständig aktualisieren und auch auf euch verlinken 🙂

Siris Lieblingsbücher

Ich lese seit meiner frühesten Kindheit unglaublich gerne, ging schon als Kind immer mit vollen Taschen aus der Bücherei. Momentan fehlt mir die Zeit zum Lesen, das heißt, wenn ich sie mir schon nehme, muss das Werk dann wirklich gut sein. Spätestens nach dem Studium möchte ich aber wieder mehr Spontankäufe tätigen und mich in die Welten des geschriebenen Wortes stürzen! Mein Lieblingsgenre ist Fantasy bzw. Jugendbuch-Fantasy. Ich liebe es einfach, beim Lesen in diese andersartigen Welten voller Magie einzutauchen und so eine Pause vom Alltag zu bekommen.

Nachtlilien-Trilogie von Siri Lindberg

Blogparade Lieblingsbücher

Diese Trilogie ist eher unbekannt, glaube ich. Siri Lindberg schreibt in Nachtlilien über eine junge Frau namens Jerusha, welche mit einem geheimnisvollen Fluch belegt ist: Sie verrät unweigerlich jeden, in den sie sich verliebt. Jerusha begibt sich auf eine Reise, um den Bann zu brechen und lernt dabei den Krieger Kiéran kennen, für den sie Gefühle entwickelt… In den folgenden Bänden treffen Jerusha und Kiéran auf unterschiedlichste magische Wesen und Institutionen, die ihre Liebe auf eine harte Probe stellen. Und der Fluch ist immer noch ungebrochen… Wird Jerusha ihren Liebsten verraten? Ich konnte diese Bücher kaum aus der Hand legen. Sie sind detailliert geschrieben und zeigen vielschichtige Charaktere, Wesen und Welten. Klare Lese-Empfehlung für alle Fantasyfans!

Eragon von Christopher Paolini

dav

Wer Eragon nicht kennt, sollte dies schleunigst nachholen! Das ist genauso ein Muss wie Harry Potter. Ich mag die Welt und die Magie, in der die Handlung spielt. Von den Zwergen bis zur Alten Sprache – hier ist wirklich jedes Detail gelungen und stimmig. Wobei ich zugeben muss, dass mir der vierte Band am wenigsten gefallen hat, weil die Handlungsstränge zu oft an den spannendsten Stellen wechselten. Und über Roran Hammerfaust möchte ich eigentlich gar nichts lesen, wenn ich dadurch Abenteuer mit Brom, Oromis und Arya verpasse!

Eleria-Trilogie von Ursula Poznanski

dav

Ria, eine Elitestudentin, richtet sich gegen das System und wird zur Abtrünnigen. Unterwegs entwickelt sich eine Liebesgeschichte – aber zu wem? Bleibt sie der Welt treu, in der sie aufgewachsen ist oder schließt sie sich dem rebellischen Clan an? Die Bücher sind aus der Ich-Perspektive geschrieben und die beste Dystopie, die ich je gelesen habe. Warum? Weil die Idee gut ist, der Schreibstil clean und trotzdem detailliert erzählt und sich die Charaktere weiterentwickeln.

Krimi-Thriller von Jeffery Deaver

dav

Zu Jeffery Deaver gibt es nur eines zu sagen: ein Meister seines Fachs! Spannung, Detailtreue und gute Plots. Wer noch nie einen Band zum Ermittlerduo Lincoln Rhyme (querschnittsgelähmt) und Amelia Sachs gelesen hat, hat eindeutig was verpasst!

„Für immer vielleicht“ von Cecelia Ahern

dav

Als das Buch rauskam, war ich noch ziemlich jung. Damals war es etwas Neuartiges, dass ein kompletter Liebesroman in Brief- und Zettelchenform geschrieben ist. Mails, Briefe, Notizen, Post-its, Postkarten – die Liebesgeschichte von Rosie und Alex wird auf rührende und unterhaltsame Weise erzählt. „Für immer vielleicht“ hat mich nachhaltig geprägt, weil es keine typische Lovestory ist, sondern auch unvorhersehbare Schicksalsschläge des Lebens aufgreift.

Historische Romane von Ken Follett

dav

Auch zu Ken Follett brauche ich nicht viel zu sagen. Er ist ein Meister der Recherche und spinnt spannende und authentische Geschichten rund um die Historie. Ich habe mich ausschließlich mit „Die Säulen der Erde“ auf mein Geschichte-Abi vorbereitet (hat sogar gut geklappt) 😀

Teilnehmer der Blogparade

Ich würde mich sehr freuen, wenn einige von den Bloggern an der Blogparade teilnehmen würden! Es geht doch nichts über ein gutes Buch, das von Freunden mit demselben Geschmack empfohlen wurde 🙂

Habt ihr eines dieser Bücher auch schon gelesen? Wie fandet ihr es? Was sind eure Lieblingsbücher?