Buchtipp der Woche

Es gibt Detektivgeschichten wie Sherlock Holmes, klassische Fantasy wie „Der Herr der Ringe“ – und es gibt die fantastische Trilogie von Genevieve Cogman! Wer mal eine ganz neue Art der Fantasy lesen möchte, wird diese drei tollen Bücher vom Verlag Bastei Lübbe verschlingen.

Freut euch schon im ersten Band auf eine einzigartige Fantasywelt, einerseits in der zeitlosen Unsichtbaren Biblitohek, andererseits im viktorianischen London mit Fantasy-Elementen wie Elfen, Drachen, aber auch Robotern. Ein bisschen erinnern die Welten und Wesen an Ben Aaronovitch oder Kai Meyer, nichtsdestotrotz hat die Autorin einen ganz eigenen Stil.

Aber nicht nur London ist der Schauplatz der Bibliothekarin Irene und ihres attraktiven Lehrlings Kai: Im zweiten Band erlebt ihr einen turbulenten Wettlauf gegen die Zeit in Venedig, während es im dritten nach Frankreich in die Zeit der Revolution geht. Da alle Bände in sich abgeschlossen sind, könnt ihr auch mühelos in einen Folgeband einsteigen! Ich empfehle aber, alle Bände zu verfolgen, da sich die Charaktere und ihre Beziehung zueinander natürlich weiterentwickeln.

Ich kann diese Trilogie also für alle empfehlen, die offen für eine Fantasywelt voller spannender Detektiv-Ermittlungen, wilder Verfolungsjagden und ganz viel Büchermagie sind!

Habt ihr einen oder mehrere Bände dieser Trilogie bereits gelesen? Wie findet ihr die Bücher? Schreibt es uns in die Kommentare oder per Nachricht!

*Dieser Post ist übrigens nicht gesponsert, sondern eine echte Empfehlung von mir.*